9/11 Memorial Museum
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Top-Empfehlung

9/11 Memorial Museum: Tickets & Besichtigungen

9/11 Memorial Museum: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in New York

Alle 543 Tickets & Touren

Was es am 9/11 Memorial zu sehen gibt

Dieses Mahnmal gedenkt den rund 3.000 Opfern der Terroranschläge vom 11. September 2001. Am 9/11 Memorial können Sie darüber nachdenken, was das Attentat für Sie bedeutet. Welche Teile der 8 Hektar großen Gedenkstätte sollten Sie auf jeden Fall besichtigen?

Twin Reflecting Pools

Twin Reflecting Pools

Wo einst die Zwillingstürme standen, befinden sich jetzt zwei große Becken: die "Fußabdrücke" des ehemaligen World Trade Centers. Die Namen der Opfer wurden in Bronzeplatten rund um die beiden Wasserbecken eingraviert.

Facing Crisis: America Under Attack

Facing Crisis: America Under Attack

Dieser Film geht den Ereignissen des 11. Septembers nach. Für den Film wurden Politiker wie George W. Bush und Tony Blair interviewt. Er wird täglich jede halbe Stunde gezeigt und dauert etwa 15 Minuten.

Survivor Tree

Survivor Tree

Unglaublicherweise hat dieser Birnenbaum den Einsturz der Gebäude überstanden. Er wurde gesund gepflegt und zurück an die Gedenkstätte gepflanzt. Er gilt heute als Symbol der Hoffnung und Wiedergeburt. Jedes Jahr werden seine Sämlinge an von Katastrophen betroffene Gemeinden gespendet.

Foundation Hall

Foundation Hall

In diesem riesigen Raum stehen eine 20 Meter hohe Grundmauer und die berühmte letzte Säule, die den Anschlag auf das World Trade Center überlebt haben. Die 11 Meter hohe Säule wurde mit geborgenen Überresten dekoriert.

9/11 Memorial Museum

9/11 Memorial Museum

Dieses Museum erinnert geschichtlich an die Geschehnisse des 11. Septembers und macht die Tragödie anhand von persönlichen Objekten, Tonaufnahmen und Zeugenberichten emotional erfahrbar.

Unsere Tipps

Was ist die beste Zeit für einen Besuch?

Der Besuch des Außenbereichs ist wahrscheinlich dann am besten, wenn er nicht schneebedeckt ist. Die touristische Spitzensaison ist im Sommer. Bedenken Sie, dass zu dieser Jahreszeit mehr am Memorial los ist.

Wie sollte ich mich verhalten?

Verhalten Sie sich so ruhig und respektvoll wie möglich. Manche Besucher nutzen den Ort als ruhige Gedenkstätte und zum Reflektieren. Zu diesen gehören auch Freunde, Verwandte und Bekannte der Opfer.

Darf ich Kinder mitbringen?

Die Ausstellungen sind nicht unbedingt für Kinder unter 10 Jahren geeignet, vor allem, wenn sie gerne rumtollen und laut sind.

Gibt es vor dem Eintritt etwas zu beachten?

Alle Besucher müssen durch eine Sicherheitskontrolle, bevor Sie das Mahnmal betreten dürfen. Man darf nur Taschen bis zu einer Größe von 20 x 43 x 48 Zentimetern mit auf das Gelände nehmen. Größere Taschen können abgegeben werden.

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Täglich geöffnet, 9.00 Uhr-8: 00 PM
    Ferienzeiten können variieren
  • Preis
    Der Besuch des 9/11 Memorials in New York ist kostenlos. Für das Museum wird eine Eintrittsgebühr fällig.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Ist auf jeden Fall hilfreich. Werfen Sie doch einen Blick auf diese beliebten Touren.
  • Anfahrt
    Das Mahnmal steht in Lower Manhattan und ist von den umliegenden Hotels aus leicht zu Fuß zu erreichen. Mehrere U-Bahn-Linien halten auch in der Nähe.
  • Weitere Tipps

    • Nicht für Kinder unter 10 Jahren geeignet.

    • Verhalten Sie sich während des Besuchs ruhig und respektvoll.

9/11 Memorial Museum: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.6 / 5
basierend auf 8'976 Bewertungen

Funktioniert ohne Probleme und wir haben dadurch einiges gespart

Der New York Pass tut, was er soll. Wir hatten somit die Möglichkeit einige Sehenswürdigkeiten und Touren zu einem deutlich vergünstigten Preis erleben zu können. Er wurde überall ohne Probleme akzeptiert und wir konnten alle Highlights machen, die wir uns vorgenommen hatten. Daher können wir den New York Pass auch jederzeit weiterempfehlen! Einziger Kritikpunkt: Man kann den New York Pass nicht in die offizielle App laden. Auch kann man ihn nicht zum Wallet (aufs iPhone) hinzufügen. Außerdem muss an einigen Attraktionen ein Papierticket gelöst werden, was den vorhandenen QR-Code etwas ad absurdum führt. Zusätzlich ist der NY Pass (die PDF, welche man erhält) etwas unübersichtlich. Es gibt keine Suchfunktion und man muss teilweise lange die Seiten durchsuchen, bis man einen Überblick zu allen Angeboten und Beschreibungen hat!

Sehr beeindruckend und emotional bewegend

Eine hervorragende, sachlich fundierte Ausstellung, die bewegende Momente auslöst und permanent, einem Leitfaden gleich, immer wieder die Frage stellt, wie Menschen zu einer solchen Tat fähig waren. Das Andenken an die Getöteten wird durch die Präsentation jedes Einzelnen in der Bildergalerie in einer würdigen Weise gewahrt und lässt sie nicht in Vergessenheit geraten. Sehr positiv auch die ausführlichen Hinweise auf den heldenhaften Einsatz der Feuerwehrmänner, Polizisten und Sanitäter. Nach vier Stunden verließen wir emotional tief berührt das Museum.

Sehr gute Sache, da man nicht mehr zahlen muss.

Leider stimmt die Aussage nicht, daß man schneller Eintritt hat! Man muss sich trotzdem anstellen, da man ja zu jeder Sehenswürdigkeit ein Original-Eintrittsticket braucht. Somit steht man zumindest jetzt in der Weihnachtszeit in einer langen Schlange! Und das dauert überall viel zu lange. Die Leute am Eingang bräuchten doch nur den New York Pass einscannen und das wäre es gewesen!! Das haben wir nicht verdtanden, warum das nicht so gemacht wurde!

Insgesamt war die Food on Foot Tour gut nur überfüllt. 40 sind zu viel

Ich habe die Tour vor 8 Jahren schon einmal gemacht. Da war sie super. Die Gruppe war mit ca. 20 Personen nicht zu groß. Wir sind damals sogar nach Chinatown gefahren. Es war toll. Diesmal hat sich der Guide zwar die größte Mühe gegeben, war aber mit der großen Gruppe (40 Personen) völlig chancenlos es so interessant zu machen, wie es vor 8 Jahren noch war. Schade!

Die Attraktionen in NYC sind toll, aber....

Die App funktioniert nicht offline...und wer will schon in USA Roaming bezahlen... Und wenn man mehrere Personen bucht, dann muss man für jede Person separat ein PDF ausdrucken. Das ist umständlich und auf den ersten Blick nicht zu erkennen! Gut, wenn man das PDF auch noch am Handy hat...