Bangkok
Kulinarisches & Gourmet-Touren

Andre seværdigheder i Bangkok

Vil du se alle oplevelser i Bangkok? Klik her for en fuld oversigt

Bangkok: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.6 / 5

basierend auf 725 Bewertungen

We Visited the flying market During the international Corona Pandemic time. Start in Bangkok was Good to find, pick up Arrived and Kiwi (your Guide) told us who is she and the Driver Jojo. Very Motivated, polite, prepared for Every question. After nearly one Hour we arrived to a coconut Farm. Kiwi explained how the Farmers are Working, how they Produce coconut Sugar and we were allowed to Taste it. VERY interesting Station! Than we Drove to our longboat, a Quite nice Tour trough the water streets around the flying market. Arrived at the Market we had one Hour to Explorer this, therefore we Took a boat. It was all so empty, corona impact because of missing Tourist was Full There. Sadly the sellers Tried to make a Deal nevertheless how Strong we Said „NO“. That was a moment for us, not so comfortable.. In the end a nice trip with man impressions and a professional guide and driver team. I hope the market is very nice to visit if there are much more visitors.

Wir waren einen Abend mit Jojo in Bangkok unterwegs. Die Gruppe war relativ klein, nur 3 Pärchen und Jojo. Super angenehm. Die Route war sehr gut zusammengestellt, quer durch die Statt, trotzdem überall gut durchgekommen und nirgendwo im Stau gestanden. Die Stationen waren ganz unterschiedlich: Markt, Tempel, Giant Swing, Abendessen in einem berühmten Lokal, Wat Pho und ganz am Ende der Blumenmarkt. Das Abendessen: wir hatten einen "Skip-the-line" Service. Das Lokal ist super berühmt für den besten Pad Thai der Stadt und dem entsprechend steht eine lange Schlange vor der Tür (Wartezeit bis zu 2 Std). Wir hatten jemanden in der Schlange, der für unsere Gruppe angestanden ist und als wir ankamen mussten wir nur reinspazieren. Top Service würde ich sagen! Die berühmte Köchin Jay Fei (1x Michelin Stern) als Attraktion konnte man neben an um sonst bestaunen.

Die Tour ist für Bangkok-Neulinge ein absolutes Muss. Die Fahrt mit den TukTuks durch die beleuchtete Stadt ist ein echtes Erlebnis. Unser Guide Jojo hat uns bei jedem Halt mit Informationen versorgt und hat alles in allem einen ausgezeichneten Job gemacht. Auch die Fahrer sind alle langjährige TukTuk-Fahrer, so wie auch unser Fahrer Mr. Panya, der uns sicher durch Bangkok gefahren hat. Im Endeffekt ist die Tour nach dem Prinzip: Vorspeise, Hauptgang, Dessert aufgebaut. Beim Essen ist für jeden was dabei und es gibt immer Alternativen für Vegetarier. Die ausgewählten Locations für Speisen und Getränke sind wunderbar und machen den Ausflug zu einer runden Sache. Zuviel will ich nicht verraten. Zu Schluss wurden wir im TukTuk zurück zu unserem Hotel gefahren. Danke an Expique für die tolle Organisation.

Diese Tour ist ein Erlebnis! Wir wurden mehr als pünktlich von unserem Guide T früh am Morgen abgeholt. Zuerst ging es zum Maeklong Zugmarkt. Das Highlight: Man fährt in dem Zug, der durch den Markt fährt dorthin! Genial! Der schwimmende Markt wird im Anschluss besucht. Hier empfiehlt es sich auf jeden Fall die extra Tour im Farmer-Boat für 300 Baht zu machen. So hat man die Möglichkeit selbst über den Markt zu fahren und von anderen Booten kleine Leckereien zu kaufen. Die Tour startet sehr früh, aber es ist es definitiv wert. Keine Menschenmassen, kein Anstehen oder Warten, und eine kleine Gruppe. T hat uns super durch den Tag geleitet! Vielen Dank an ihn! Diese Tour sollte bei einem Bangkok-Aufenthalt auf jeden Fall auf dem Program stehen.

Interessante und lustige Tagestour mit exotischen Leckereien und ein bisschen "Thailand hinter den Kulissen" Erlebnis. Man muss ganz direkt sagen, das dies keine Tour mit großer Geschichte oder Tausend Infos dahinter ist. Beide Märkte existieren eigentlich nur noch wegen oder eher für die Touristen, trotzdem macht es echt Spaß die Einheimischen Spezialitäten, Kunstwerke und all den Schnickschnak zu sehen. Die Zugfahrt macht Spaß, man merkt schnell das man nicht in Europa unterwegs ist und auf dem Markt wird einem klar, das die sogenannte "Kühlkette" hier etwas anders verstanden wird. ;) Uns hat es Spaß gemacht, wir haben paar Gewürze mitgenommen und eine Kokosnuss getrunken.