Erlebnisse in

Belfast

Kulturelle Attraktionen, Konzerte und Street-Art sind nur ein Vorgeschmack auf das, was dich in der nordirischen Hauptstadt erwartet.

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Belfast

In Belfast, der Hauptstadt Nordirlands, erwarten Sie zahlreiche kulturelle Attraktionen, die an die bewegte Geschichte der Stadt und des Landes erinnern. Ein breites Angebot an Kunst und Architektur rundet den Städtetrip ab. Die lebendige Musikszene sorgt bis in die frühen Morgenstunden für Spaß und Unterhaltung.

  • 1. Ulster Museum

    Das Highlight dieses tollen Museums ist der Armada Room. Hier befinden sich das Wrack des Schiffs La Girona aus dem Jahr 1588 sowie weitere Schätze von Schiffen der Spanischen Armada.

  • Belfast City Hall

    2. Belfast City Hall

    Das prunkvolle Rathaus im Neo-Renaissancestil steht auf dem Gelände der alten White Linen Hall aus dem 19. Jahrhundert. Am St. Patrick's Tag und auch an anderen Tagen wird die Fassade mit einer Vielzahl von bunten Scheinwerfern beleuchtet

  • Belfast Castle

    3. Belfast Castle

    Dieses Schloss befindet sich am Fuß des Cavehill. George Chester, 3. Marquess of Donegall gab den Wiederaufbau des Schlosses im 19. Jahrhundert in Auftrag. Es war zuvor zweimal abgebrannt.

  • St. Anne's Cathedral

    4. St. Anne's Cathedral

    Diese anglikanische Kathedrale wurde zwischen 1899 und 1981 erbaut. Die 140 Meter hohe Turmspitze, der "Spire of Hope", wurde erst 2006 angebracht. Im Inneren können Sie schöne Mosaike und bleiverglaste Fenster betrachten.

  • Grand Opera House

    5. Grand Opera House

    In dem renovierten Theater werden Opern, Konzerte und Musicals aufgeführt. Es existiert seit 1895. Während des Nordirlandkonflikts wurde das Theater 1991 und 1993 von Bomben beschädigt.

  • Botanischer Garten

    6. Botanischer Garten

    Der Garten wurde 1828 als privater Park angelegt und 1895 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Palmenhaus ist aufgrund seiner Glas- und Eisenkonstruktion das beeindruckendste Gebäude.

  • 7. Sir Thomas and Lady Dixon Park

    Lady Dixon widmete den Park 1959 ihrem verstorbenen Mann. Im Park blühen 40.000 Rosen. Im Sommer wird die beliebte Rose Week gefeiert. Es gibt auch einen Garten, der an Lady Diana, Princess of Wales erinnert.

  • Waterfront Hall

    8. Waterfront Hall

    Im Hauptauditorium finden Opern und Konzerte für bis zu 2.000 Zuschauer statt. Das Dach besteht aus Kupfer und wird sich im Laufe der Zeit, genauso wie das Dach des Rathauses, grün färben.

  • The Odyssey

    9. The Odyssey

    Diese Multifunktionsarena befindet sich im Titanic Quarter. Sie umfasst die SSE Arena, den Odyssey Pavilion und das W5. Die Arena ist Nordirlands wichtigster Veranstaltungsort für Sportereignisse, Konzerte und Comedy-Shows.

  • Carrickfergus Castle

    10. Carrickfergus Castle

    Nur 30 Minuten vom Zentrum Belfasts entfernt steht diese normannische Burg. Bereits seit 800 Jahren thront sie am Ufer des Lough Belfast. Eine Besichtigung der Burg wird Sie zurück ins Mittelalter versetzen.

Häufig gestellte Fragen zu Belfast

Was muss man in Belfast unbedingt gesehen haben?

Planen Sie Ihren Besuch

  • Wie viele Tage sollte man in Belfast verbringen?

    Wenn Sie vier Tage bleiben, können Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt in Ruhe erkunden und einfach die Stadt genießen. Bleiben Sie ein paar Tage länger, wenn Sie Tagesausflüge in die Umgebung geplant haben. Zum Beispiel zum Carrickfergus Castle oder zum Giant's Causeway.

  • Fortbewegungsmittel

    Die Attraktionen im Zentrum der Stadt lassen sich problemlos zu Fuß erkunden. Es gibt auch ein Busnetz, das Metro heißt. Die Busse verkehren zwischen 6:00 und 23:00 Uhr. Der Verkehrsknotenpunkt der Busse ist der Donegall Square. Taxis sind auch eine Option, vor allem wenn Sie spät den letzten Bus verpasst haben.
    Das Carrickfergus Castle erreichen Sie mit dem Auto in 30 Minuten. Am Hauptbahnhof Belfast Central Station fährt alle 30 Minuten ein Zug nach Carrickfergus ab. Die Fahrt dauert genauso lange.

  • Wo übernachtet man in Belfast am besten?

    Übernachten Sie am besten im Stadtzentrum, z. B. im Cathedral Quarter. Hier kann man gut ausgehen und es gibt Restaurants, Pubs und Kunst. Im Viertel Queen's Quarter befinden sich auch zahlreiche Geschäfte, Cafés und Bars.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Englisch, Irisch und Ulster Scots
  • Währung
    Pfund Sterling (£)
  • Zeitzone
    UTC (+00:00)
  • Landesvorwahl
    +44
  • Beste Reisezeit
    Die Hochsaison ist von Mai bis September. Dann ist es warm und die Feste, Märkte und Festivals sind in vollem Gange. Mai und September sind am besten, wenn man die Sommertouristen vermeiden will.

Belfast : autres lieux à visiter

Vous souhaitez découvrir tout ce que Belfast a à offrir ? Pour voir la liste complète, cliquez ici.

Belfast: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.7 / 5

basierend auf 10’866 Bewertungen

Abgesehen von den großartigen Sehenswürdigkeiten und dem Wetter war Sean als unser Führer wunderbar. Er hat mit interessanten Informationen und seiner Widerstandsfähigkeit gegenüber sich ändernden Bedingungen so viel zum Tag beigetragen. Unser Fahrer, Thomas, war kühl kompetent und hat sich nie aus der Fassung gebracht.

Eine vollgepackte Reiseroute, der Führer war während der gesamten Reise sehr informativ. Ich habe viele Fakten über jeden Ort erfahren, den wir besucht haben. Es ist eine Reise, die über 12 Stunden dauert, aber sie halten für Erfrischungen. Das Geld wert.

Pünktlich, alle Stops waren dabei. Freundlich, hilfsbereit, Spass, Kompetenz durch den Guide. Viel gesehen und wieder mehr über Nordirland dazu gelernt. Wetter passte dann auch noch und es war einfach eine perfekte Tour.

Super organisierte Tour, netter und sicherer Busfahrer; unser Guide Kevin hat uns viel über Land und Leute erzählt und zahlreiche Tipps gegeben, was man in der Freizeit machen könnte

Eines der besten Museen, die ich je gesehen habe, nur noch vergleichbar mit dem Fram und Kontiki Museum in Oslo. Sehr übersichtlich und multimedial