Florenz
Stadtführungen & Rundgänge

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

5 historische Fakten für Ihren Stadtrundgang durch Florenz

Ziehen Sie bequeme Schuhe an und freuen Sie sich auf jede Menge Kunst. Los geht's auf einen Stadtrundgang durch Florenz! Hier sind schon mal ein paar interessante Fakten im Voraus, die vielleicht nicht einmal Ihr Tourguide kennt.

  • Hier wurde zum Ende des Lateins beigetragen

    1. Hier wurde zum Ende des Lateins beigetragen

    Florentinische Autoren wie Dante und Boccaccio zählten zu den ersten, die anstatt auf Lateinisch auf Toskanisch schrieben. Das Toskanische sollte sich später zum Italienischen weiterentwickeln. Der Niedergang der lateinischen Sprache passierte aber natürlich nicht über Nacht.

  • Florence Nightingale wurde hier geboren

    2. Florence Nightingale wurde hier geboren

    Trotz ihrer britischen Wurzeln wurde die Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege nach ihrem Geburtsort benannt. Ihre Schwester hatte weniger Glück. Sie wurde in Neapel geboren und nach dem antiken Namen der Stadt benannt: Parthenope!

  • Nur wenige Brücken überstanden den 2. Weltkrieg

    3. Nur wenige Brücken überstanden den 2. Weltkrieg

    Die Nazis zerstörten während ihres Abzugs aus der Stadt große Teile des mittelalterlichen Florenz. Es wurden alle Brücken außer dem Ponte Vecchio zerstört. Angeblich ordnete Hitler an, die Brücke wegen ihrer einzigartigen Schönheit zu verschonen.

  • Hier sind mehr Kunstschätze als irgendwo anders

    4. Hier sind mehr Kunstschätze als irgendwo anders

    In Florenz befinden sich einige der renommiertesten Galerien der Welt, unter anderem die älteste von allen: die Uffizien. Die Stadt verfügt über ein Drittel aller italienischen Kunstschätze!

  • Florenz ist der Geburtsort des Klaviers

    5. Florenz ist der Geburtsort des Klaviers

    Das Cembalo war schon zur Zeit der Renaissance ein beliebtes Instrument, aber das Hammerklavier wurde von Bartolomeo Cristofori in Florenz erfunden. Er stammte ursprünglich aus Padua.

Planen Sie Ihren Besuch

  • Wie anstrengend sind die Stadtrundgänge?

    Das Zentrum von Florenz kann man leicht zu Fuß erkunden. Die meisten Rundgänge dauern nur ein bis zwei Stunden, es sei denn, sie umfassen eine Besichtigung der Uffizien oder anderer Museen. Sie befürchten, selbst ein kurze Tour nicht gut durchzuhalten? Dann werfen Sie einen Blick auf den geplanten Ablauf der Tour. Vermeiden Sie Rundgänge, bei denen man die 463 Stufen der Kathedrale von Florenz hochklettert oder bergauf zum Piazzale Michelangelo läuft.

  • Wie funktionieren die kostenlosen Touren?

    Kostenlose Stadttouren sind ideal für alle, die aufs Budget achten müssen oder im Voraus noch nicht wissen, wie viel sie ausgeben können. Allerdings gibt es einen Haken. Bedenken Sie, dass Ihr Stadtführer mit den Touren seinen Lebensunterhalt bestreitet. Also bringen Sie etwas Bargeld mit und zahlen Sie am Ende der Führung soviel, wie Sie für angemessen halten. Und falls Sie nichts geben, müssen Sie schon selbst mit dem schlechten Gewissen leben.

Sightseeing in Florenz

Möchten Sie alle Aktivitäten in Florenz entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Florenz: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.4 / 5

basierend auf 11’334 Bewertungen

Die Führung mit Julia war hat in den zwei Stunden einen wunderbaren historischen und kulturellen Überblick gegeben, sehr kurzweilig durch die vielen Erzählungen und Geschichten über Lebensweise, verschiedene Personen, Mode….empfehlenswert

Sehr schöne, fundierte und „coole“ Tour. Victoria ist als Guide unbedingt empfehlenswert und hat uns prima in die Florentiner Kultur eingeführt! Als Südtirolerin spricht sie natürlich auch perfekt deutsch. Top Tour, Danke!

Diese Tour ist ein Muss in Florenz. Das Baptisterium und der Aufstieg zur und die Aussicht von der Kuppel sind absolut lohnend. Mit kundiger Führung macht es gleich noch mehr Spass.

Eine super interessante und informative Tour mit der sehr sympathischen Julia! Vielen Dank!

Alda was a super guide with deep knowledge of Renaissance Art who could explain very well.