Forum Romanum

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Die Geschichte des Forum Romanum: 5 Fakten

Im Gegensatz zu anderen Foren des Römischen Reichs wurde das Forum Romanum nicht einfach nur geplant und gebaut. Es wurde parallel zur Entwicklung Roms im Laufe der Jahrhunderte weiterentwicklet, ausgebaut und umgestaltet. Hier sind fünf historische Fakten zur geschichtlichen Entwicklung des Forums.

  • Es war schon vor dem Bau ein Treffpunkt

    1. Es war schon vor dem Bau ein Treffpunkt

    Schon lange vor der offiziellen Planung des Forums entwickelte sich die sumpfige Ebene zwischen den drei Stadthügeln Kapitol, Palatin und Esquilin zu einem kommunalen Treffpunkt.

  • Der Sumpf wurde von Tarquinius Priscus ausgetrocknet

    2. Der Sumpf wurde von Tarquinius Priscus ausgetrocknet

    Das zuvor sumpfige Tal wurde erst unter dem etruskischen König Lucius Tarquinius Priscus bewohnbar gemacht. Der fünfte römische König ließ den Sumpf zwischen Palatin und Kapitol durch die Anlage der Cloaca Maxima entwässern.

  • Es wurde für verschiedene Zwecke genutzt

    3. Es wurde für verschiedene Zwecke genutzt

    Das Forum diente mehrere Jahrhunderte als das Zentrum des öffentlichen Lebens Roms. Hier wurden Reden gehalten und es fanden Militäraufmärsche, Strafprozesse, Gladiatorenkämpfe, Märkte sowie viele andere Dinge statt.

  • Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

    4. Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

    Die Maxentiusbasilika wurde von Kaiser Maxentius erbaut und von seinem Rivalen Konstantin I. im Jahr 312 fertiggestellt. Die Basilika war der letzte größere Ausbau des Forums. Im Laufe der Zeit wurden mehrere der Tempel auf dem Gelände in christliche Kirchen umgewandelt.

  • Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

    5. Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

    Durch Überschwemmungen des Tibers und Erosion der umliegenden Hügel erhob sich der Boden auf dem Gelände und auf dem Forum lagerten sich Trümmerschichten ab. Im Mittelalter diente die Fläche als Viehweide!

Planen Sie Ihren Besuch

  • When to visit?

    Die Tickets zum Forum Romanum sind zwei Tage lang gültig. Mit ihnen kann man auch das Kolosseum und den Palatin besichtigen. Es gibt also wirklich viel zu sehen und entdecken. Kommen Sie deshalb am besten an beiden Tagen schon früh an. Das Forum ist außer an Feiertagen ab 8:30 Uhr geöffnet. Die Schließzeiten sind saisonabhängig. Zwischen April und September haben Sie am längsten Zeit für die Besichtigung. Falls Sie Ihre Eintrittskarte nicht im Voraus kaufen, gehen Sie am besten zur Kasse am Palatin. Dort ist die Schlange um einiges kürzer als am Kolosseum.

  • Wie kommt man hin?

    Lassen Sie sich nicht vom Stadtplan täuschen! Obwohl viele U-Bahn-Stationen in der Nähe liegen, befindet sich keine von ihnen in der Nähe eines der Eingänge. Colosseo (am Kolosseum) ist die nächstgelegene Station. Von hier aus müssen Sie aber trotzdem die Via dei Fori Imperiali entlanglaufen, um zum Haupteingang zu gelangen. Sie können aber auch mit dem Bus bis zur Haltestelle Fori Imperiali fahren (Linie 51, 85, 87, 118 oder 810).

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Das Forum ist außer an Feiertagen ab 8:30 Uhr geöffnet und schließt vor Sonnenuntergang.
  • Preis
    Der Preis für Erwachsene beträgt 12 EUR. Das Ticket ist zwei Tage lang für das Kolosseum, das Forum Romanum und den Palatin gültig.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Eine geführte Tour lohnt sich auf jeden Fall.
  • Anfahrt
    Laufen Sie entweder vom U-Bahnhof Colosseo oder fahren Sie mit dem Bus 51, 85, 87, 118 oder 810 bis zur Haltestelle Fori Imperiali.
  • Weitere Tipps
    Jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt für das Forum Romanum frei. | Für eine Buchung im Voraus, mit der Sie nicht anstehen müssen, fällt eine Gebühr von 2 EUR an.

Sightseeing in Forum Romanum

Möchten Sie alle Aktivitäten in Forum Romanum entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Forum Romanum: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.5 / 5

basierend auf 71’213 Bewertungen

Das Forum Romanum und das Kollosseum sind ein Muss für den ersten Rom Besuch, beides ist sehr beeindruckend. Ohne Guide würde man an vielen Stellen einfach vorbeigehen, da man sie nicht deuten kann, wenn man sich in den geschichtlichen Hintergründen nicht auskennt. Dadurch würde man sehr viele spannende Infos verpassen, die das ganze noch umso interessanter machen. Eine guided Tour ist daher auf jeden Fall zu empfehlen. Unser Guide Claudi hat es geschafft, uns mit ihrer lustigen und unglaublich sympathischen und herzlichen Art durch die Bauwerke/Ausgrabungen zu führen, ohne dass die geschichtlichen Infos langweilig oder trocken waren. Sie hat das Gesamterlebnis einfach angenehm bereichert!

The guided tour was a learning experience, and it was very entertaining. Our guide Humi (with the yellow glove) was really kind, you can see that she knows a lot. I had the best time and I really recommend them. Every aspect of this experience was positive. I would pay again this tour, without hesitation.

Wir hatten total Glück und waren nur zur viert. Patrizia unser Guide war total nett und hat alles sehr gut und verständlich erklärt. Ich kann die Tour mit Guide sehr empfehlen da es einfach so viel zu erklären gibt das nicht auf Schildern oder so steht.

Alles hat perfekt geklappt. Superschöne Führung und eine sympathische Reiseführerin, die sich viel Zeit für unsere zahlreichen Fragen genommen hat. Herzlichen Dank an Kristina. Jederzeit gerne wieder.

Tickets einfach zu buchen und keine Wartezeit am Eingang