Forum Romanum
Geben Sie Ihr Wunschdatum ein, um verfügbare Aktivitäten anzuzeigen
Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket

Forum Romanum: Tickets & Besichtigungen

Forum Romanum: Alle Touren & Aktivitäten

Top-Sehenswürdigkeiten in Rom

Alle 1335 Tickets & Touren

Die Geschichte des Forum Romanum: 5 Fakten

Im Gegensatz zu anderen Foren des Römischen Reichs wurde das Forum Romanum nicht einfach nur geplant und gebaut. Es wurde parallel zur Entwicklung Roms im Laufe der Jahrhunderte weiterentwicklet, ausgebaut und umgestaltet. Hier sind fünf historische Fakten zur geschichtlichen Entwicklung des Forums.

Es war schon vor dem Bau ein Treffpunkt

Es war schon vor dem Bau ein Treffpunkt

Schon lange vor der offiziellen Planung des Forums entwickelte sich die sumpfige Ebene zwischen den drei Stadthügeln Kapitol, Palatin und Esquilin zu einem kommunalen Treffpunkt.

Der Sumpf wurde von Tarquinius Priscus ausgetrocknet

Der Sumpf wurde von Tarquinius Priscus ausgetrocknet

Das zuvor sumpfige Tal wurde erst unter dem etruskischen König Lucius Tarquinius Priscus bewohnbar gemacht. Der fünfte römische König ließ den Sumpf zwischen Palatin und Kapitol durch die Anlage der Cloaca Maxima entwässern.

Es wurde für verschiedene Zwecke genutzt

Es wurde für verschiedene Zwecke genutzt

Das Forum diente mehrere Jahrhunderte als das Zentrum des öffentlichen Lebens Roms. Hier wurden Reden gehalten und es fanden Militäraufmärsche, Strafprozesse, Gladiatorenkämpfe, Märkte sowie viele andere Dinge statt.

Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

Die Maxentiusbasilika wurde von Kaiser Maxentius erbaut und von seinem Rivalen Konstantin I. im Jahr 312 fertiggestellt. Die Basilika war der letzte größere Ausbau des Forums. Im Laufe der Zeit wurden mehrere der Tempel auf dem Gelände in christliche Kirchen umgewandelt.

Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

Erosion und Fluten setzten dem Forum ein Ende

Durch Überschwemmungen des Tibers und Erosion der umliegenden Hügel erhob sich der Boden auf dem Gelände und auf dem Forum lagerten sich Trümmerschichten ab. Im Mittelalter diente die Fläche als Viehweide!

Unsere Tipps

When to visit?

Die Tickets zum Forum Romanum sind zwei Tage lang gültig. Mit ihnen kann man auch das Kolosseum und den Palatin besichtigen. Es gibt also wirklich viel zu sehen und entdecken. Kommen Sie deshalb am besten an beiden Tagen schon früh an. Das Forum ist außer an Feiertagen ab 8:30 Uhr geöffnet. Die Schließzeiten sind saisonabhängig. Zwischen April und September haben Sie am längsten Zeit für die Besichtigung. Falls Sie Ihre Eintrittskarte nicht im Voraus kaufen, gehen Sie am besten zur Kasse am Palatin. Dort ist die Schlange um einiges kürzer als am Kolosseum.

Wie kommt man hin?

Lassen Sie sich nicht vom Stadtplan täuschen! Obwohl viele U-Bahn-Stationen in der Nähe liegen, befindet sich keine von ihnen in der Nähe eines der Eingänge. Colosseo (am Kolosseum) ist die nächstgelegene Station. Von hier aus müssen Sie aber trotzdem die Via dei Fori Imperiali entlanglaufen, um zum Haupteingang zu gelangen. Sie können aber auch mit dem Bus bis zur Haltestelle Fori Imperiali fahren (Linie 51, 85, 87, 118 oder 810).

Gut zu wissen

  • Besuchszeiten
    Das Forum ist außer an Feiertagen ab 8:30 Uhr geöffnet und schließt vor Sonnenuntergang.
  • Preis
    Der Preis für Erwachsene beträgt 12 EUR. Das Ticket ist zwei Tage lang für das Kolosseum, das Forum Romanum und den Palatin gültig.
  • Brauche ich einen Reiseführer?
    Eine geführte Tour lohnt sich auf jeden Fall.
  • Anfahrt
    Laufen Sie entweder vom U-Bahnhof Colosseo oder fahren Sie mit dem Bus 51, 85, 87, 118 oder 810 bis zur Haltestelle Fori Imperiali.
  • Weitere Tipps
    Jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt für das Forum Romanum frei. | Für eine Buchung im Voraus, mit der Sie nicht anstehen müssen, fällt eine Gebühr von 2 EUR an.

Forum Romanum: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung
4.5 / 5
basierend auf 70'482 Bewertungen

Wenn man in Rom ist sollte man sich die Zeit nehmen und sich die Sehenswürdigkeiten anschauen. Leider befinden sich viele der Sehenswürdigkeiten im Aufbau, sodass man das Gefühl bekommen könnte, dass man eine Sightseeingtour auf einer Baustelle macht. Aber irgendwann müssen die Restaurationen gemacht werden. Es war trotzdem sehr schön.

Max ist ein super Guide. Die Tour war wirklich spannend, die Räder top und die 4 Stunden sind wie im Flug vergangen. Sehr gut für Familien mit Kindern. Wirklich empfehlenswert! Es gab viele Tips, die uns Max nich auf der Karte markiert hat. Die Pizzeria Marcolino und die Taverne waren Spitze! Vielen Dank

Rom: E-Bike-Tour zu den Highlights im Stadtzentrum Bewertet von

Sehr informative und lebendige Führung durch das "alte Rom". Arnaldo hat einen großartigen Job gemacht und interessante Bezüge zu der Gegenwart hergestellt. Wir waren traurig, als die Führung nach drei Stunden vorbei war.

Altes Rom und Kolosseum: Kleingruppen-Rundgang Bewertet von

Reiseleiterin seeehr kompetent und freundlich! Hat gut erklärt, ist immer auf Fragen eingegangen, hat die Gruppe gut geführt. Die Führung hat sich absolut gelohnt. Vielen Dank aus Berlin! Roland

Eine sehr informative Führung die Lust auf mehr macht. Wir werden Rom auf jeden Fall noch einmal besuchen, wenn Corona es wieder zulässt.