Paris
City Cards

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Paris Pass: die 5 besten Attraktionen mit freiem Eintritt

In Paris haben Besucher die Wahl zwischen zwei verschiedenen "City Cards", mit denen sie unter anderem Zutritt zu verschiedenen Attraktionen erhalten, Warteschlangen umgehen und den öffentlichen Verkehr nutzen können. Hier sind einige der besten Sehenswürdigkeiten, die im Preis inbegriffen sind.

  • Louvre

    1. Louvre

    Der Louvre gehört zu den angesehensten Museen der Welt. Hier kann man zahlreiche Meisterwerke wie die Mona Lisa und die Venus von Milo bestaunen. Sehen Sie sich die lange Warteschlange an und freuen Sie sich, mit dem Paris Pass nicht anstehen zu müssen.

  • Schloss Versailles

    2. Schloss Versailles

    Etwas außerhalb von Paris befindet sich die opulente Palastanlage des Schloss Versailles. Hier können Sie sehen, wie sich die Königsfamilien damals von politischen Angelegenheiten ablenkten. Kleiderordnung: natürlich extravagant! (Nur ein Scherz!)

  • Tour Montparnasse

    3. Tour Montparnasse

    Dieses Bürohaus ist wirklich nicht das schönste Wahrzeichen von Paris. Aber von der Terrasse im obersten Stockwerk bietet sich Besuchern ein wirklich toller Blick auf die prachtvollen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

  • Centre Pompidou

    4. Centre Pompidou

    Mit über 50.000 Ausstellungsstücken aus dem 19. und 20. Jahrhundert ist das Pariser Kunst- und Kulturzentrum das bedeutendste Museum für moderne Kunst in Europa. Sie können Werke von Künstlern wie Kandinsky, Matisse, Duchamp, Miró und Picasso sehen.

  • Palais Garnier

    5. Palais Garnier

    Das Palais Garnier ist das Opernhaus von Paris und ein wirklich opulentes Bauwerk. Schon im 19. Jahrhundert wurde kritisiert, dass das Gebäude viel zu pompös sei. Schauen Sie sich die Marmortreppe und den sieben Tonnen schweren Kronleuchter an.

Planen Sie Ihren Besuch

  • Lohnt sich der Paris Pass?

    Mit dem Paris Pass erhalten Sie freien Eintritt ohne Anstehen zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zudem werden kostenlose Touren, ein Reiseführer und freie Fahrt mit dem öffentlichen Verkehr geboten. In ausgewählten Geschäften und Restaurants erhalten Sie Ermäßigungen. Beachten Sie, dass EU-Bürger unter 26 Jahren ohnehin kostenlos in die staatlichen Museen kommen (aber mit Anstehen). Falls Sie sich nur für Museen interessieren, könnte der Kauf des Paris Museum Pass in Kombination mit dem Fahrschein Visite eine günstigere Option sein.

  • Wo kann man den Paris Pass / Museum Pass kaufen?

    Natürlich online, zum Beispiel bei GetYourGuide! Aber wenn Sie den Pass erst vor Ort kaufen möchten, geht das selbstverständlich auch. Den Museum Pass können Sie an den Flughäfen Paris-Orly und Paris-Charles-de-Gaulle erstehen. Den Paris Pass können Sie direkt am Paris Pass Desk kaufen. Die Adresse lautet: Les Délices du Rex, 33 rue Poissonniere, 75002.

Sightseeing in Paris

Möchten Sie alle Aktivitäten in Paris entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Paris: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.2 / 5

basierend auf 1’902 Bewertungen

Mit dem Museumspass für 4 Tage lohnt es sich, in manche Sehenswürdigkeiten auch mal nur für kurze Zeit reinzugehen. Es ist eine gute Möglichkeit, möglichst viel in kurzer Zeit zu sehen. Danach kann man entscheiden, wo man evtl. bei einem nächsten Tripp etwas länger rein möchte. Dann evtl. ohne Museumspass. Der Einlass war unproblematisch, auch mit jugendlicher Begleitung, die ohnehin umsonst in die Attraktionen rein kommt. Man muss nur wissen, wo man vorher ein Zeitfenster buchen muss (z.B. Louvre). Ansonsten immer schön an der Schlange vorbei direkt zur Kartenkontrolle. Die Sicherheitsdurchsuchungen bleiben natürlich und auch die Impfpasskontrolle. Das hält überall etwas auf. Hat aber mit den Vorteilen des Museumspasses nichts zu tun. Abholung war auch unproblematisch. Sollte man nur sinnvoll mit einplanen.

Wir haben den Museum Pass für 4 Tage genommen. Ob wir viel gespart haben, haben wir noch nicht ausgerechnet. Aber mit Sicherheit haben wir nicht mehr bezahlt. Toll, dass man dadurch schnelleren zutritt hat. Wichtig ist aber zu wissen, dass der Zutritt in den Louvre dennoch auf seiner Webseite gebucht werden muss. Schloss Versailles sind die Gärten nicht drin und es muss zunächst gegen Vorlage des museum Pass eine Eintrittskarte für das nächste freie Zeitfenster gelöst werden. Die Menge der Möglichkeiten ist enorm und bietet für jeden was.

Alles ehr gut, deshalb 5* Kompliziert, die Touristinfo zu finden, um die Karte abzuholen. Warum geht das nicht auch online? Was fehlte, sind Angebote auf „Deutsch“. Warum eigendlich?

wir haben Karten gesammelt. Aufgrund der Corona mussten wir noch buchen, aber die Tickets funktionieren einwandfrei. für die Gärten von Versailles 10 pP extra

Cool! Ich empfehle Ihnen, GetYourGuide zu verwenden, um Tickets für Attraktionen im Voraus zu kaufen