Erlebnisse in

Sevilla

Lebhafte Plätze, mittelalterliche Stimmung und Game of Thrones erwarten dich in der Hauptstadt Andalusiens.

Wunschdatum eingeben und Aktivitäten entdecken

Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Sevilla

Ob maurische Einflüsse, die Sevilla ihre erste Glanzperiode bescherten oder das reiche Vermächtnis der spanischen Kolonialzeit - bei einem Spaziergang durch Sevilla lassen sich die verschiedenen goldenen Zeitalter der Stadt hautnah erleben. An welchen Orten sollten Sie auf jeden Fall in die Geschichte der Stadt eintauchen?

  • Alcázar von Sevilla

    1. Alcázar von Sevilla

    Der Alcázar wurde im Jahr 930 n. Chr. ursprünglich als maurische Festung angelegt und im Laufe der Jahrhunderte zu einem königlichen Palast erweitert. Mit seinen üppigen Gärten ist der Palast ein hervorragendes Beispiel für die Architektur des Mudéjarstils.

  • Kathedrale von Sevilla

    2. Kathedrale von Sevilla

    Die drittgrößte Kirche der Welt wurde auf den Überresten der im 12. Jahrhundert errichteten Moschee der Almohaden erbaut. Seit 1898 befindet sich hier auch das Grab von Christoph Kolumbus.

  • Giralda

    3. Giralda

    Der 97 Meter hohe Glockenturm der Kathedrale ist das ehemalige Minarett der Hauptmoschee von Sevilla. Die bronzene Wetterfahne auf der Spitze wird seit dem 16. Jahrhundert als Symbol des Triumphs des christlichen Glaubens auf der Iberischen Halbinsel betrachtet.

  • Torre del Oro

    4. Torre del Oro

    In dem einst mit goldenen Kacheln verkleideten "Goldturm“ am Ufer des Guadalquivir befindet sich heute das Museo Naval de Sevilla. In dem Schifffahrtsmuseum wird die koloniale Expansion Spaniens in Nord- und Südamerika behandelt.

  • Parque de María Luisa

    5. Parque de María Luisa

    Der grüne, ruhige Park, der sich entlang des Guadalquivir erstreckt, war das Herzstück der Ibero-Amerikanischen Ausstellung von 1929. Er ist der perfekte Ort, um an einem warmen Sommertag eine Ruhepause einzulegen.

  • Plaza de España

    6. Plaza de España

    Dieser prächtige, halbkreisförmige Platz wurde für die Iberoamerikanische Ausstellung am Rande des Parks errichtet. Er beeindruckt mit einem Kanal, vier Brücken und Springbrunnen. An den Wänden befinden sich Kachelornamente, die die 48 spanischen Provinzen darstellen.

  • Archivo General de las Indias

    7. Archivo General de las Indias

    Das 1785 gegründete "Indienarchiv“ befindet sich in der Casa Lonja de Mercaderes und verfügt über 43.000 Dokumente aus der dreihundertjährigen Kolonialzeit Spaniens.

  • Teatro de la Maestranza

    8. Teatro de la Maestranza

    Das heutige Opernhaus wurde für die Expo 92 als kultureller Veranstaltungsort erbaut. Hier werden auch Zarzuelas - eine Art spanische Operette - aufgeführt.

  • 9. Museo de Bellas Artes de Sevilla

    In diesem Kunstmuseum können Sie Meisterwerke von berühmten Künstlern wie Zurbarán, Murillo und Goya bewundern. Es wurde 1839 gegründet und zeigt Kunstwerke vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert.

  • 10. Metropol Parasol

    Diese waffelartige Holzkonstruktion sorgte zwar anfangs für Kontroversen, hat aber den städtischen Raum im Zentrum der Altstadt wiederbelebt. Von oben bietet sich Ihnen eine herrliche Aussicht auf die Stadt, während sich unten Überreste aus römischer und maurischer Zeit befinden.

Häufig gestellte Fragen zu Sevilla

Was muss man in Sevilla unbedingt gesehen haben?

Planen Sie Ihren Besuch

  • Wie viele Tage sollte man in Sevilla verbringen?

    Vier ganze Tage reichen aus, um die Sehenswürdigkeiten von Sevilla in Ruhe zu erkunden. Wenn Sie im Frühling zur Feria de Abril kommen, hängen Sie am besten noch ein bis zwei Tage dran, um dieses bunte kulturelle Event in vollen Zügen zu genießen. Eine unvergessliche Woche können Sie in Sevilla zur Semana Santa (Karwoche) erleben.

  • Fortbewegungsmittel

    In Sevilla verkehren U-Bahnen, Busse und eine Straßenbahn. Außerdem stehen überall Taxis zur Verfügung. Die Hauptattraktionen Sevillas sind zudem leicht zu Fuß erreichbar. Falls Sie in Triana übernachten oder in diesem Viertel auf Entdeckungstour gehen wollen, können sie es problemlos mit Bus und Bahn erreichen.

  • Wo übernachten?

    Der Stadtteil Santa Cruz liegt relativ zentral. Von hier aus sind alle Sehenswürdigkeiten Sevillas leicht zu erreichen. Arenal sowie das ehemalige jüdische Viertel Triana auf der anderen Seite des Flusses sind auch gute Optionen. Falls Sie zur Semana Santa anreisen, bedenken Sie bitte, dass einige Hotels zu dieser Zeit nur Buchungen für eine gesamte Woche annehmen.

Gut zu wissen

  • Sprache
    Spanisch
  • Währung
    Euro (€)
  • Zeitzone
    UTC (+01:00)
  • Landesvorwahl
    +34
  • Beste Reisezeit
    Zwischen März und Mai ist es warm, die Touristenmassen sind noch nicht in der Stadt und es finden tolle Feste statt.

Sightseeing in Sevilla

Möchten Sie alle Aktivitäten in Sevilla entdecken? Sehen Sie hier die vollständige Liste.

Sevilla: Was andere Reisende berichten

Gesamtbewertung

4.5 / 5

basierend auf 31’811 Bewertungen

Sehr gute Führung. Wir hatten das Glück eine Privatführung zu bekommen, da sich außer uns niemand angemeldet hatte. Unser Guide Mari Paz hat sehr gut deutsch gesprochen, war super kompetent und ist auf uns eingegangen. Wir hatten unsere kleinen Tochter (1,5 Jahre) im Buggy mit dabei, was kein Problem war. Vielen lieben Dank für die tolle Führung durch die Alcázar, Mari Paz!! Sehr zu empfehlen!

Unsere Reiseführerin Maria war super, hat sich an jeder Station in Ruhe Zeit gelassen, uns Infos zu geben, hat uns aber nicht mit Infos überladen. Es war perfekt! Danke Maria!

Der Guide war sehr nett und ist extra darauf eingegangen was mich interessierte! Sein Wissen war sehr umfassend und er hat es sehr interessant und lustig vermittelt.

Super Tour. Sehr informativ, Maria konnte sehr gut deutsch und hat alles in zeitlichen Kontext gebracht. Gerne wieder

War eine sehr schöne Flussfahrt, hat sich auf jeden Fall gelohnt. Und ein sehr netter Kapitän :)